Branntweinsteuer

Die Branntweinsteuer ist eine Verbrauchsteuer, die auf den Verbrauch von Branntwein und branntweinhaltigen Waren erhoben wird. Dies sind nach Definition alle Getränke die Ethanol als maßgeblichen Faktor enthalten und für die keine spezielleren Bestimmungen gelten, wie etwa bei Wein oder Bier. Die Branntweinsteuer wird vom deutschen Zoll verwaltet. Alle Einnahmen fliessen dem Bund zu. Dieser ist Inhaber des Branntweinmonopols. Das jährliche Aufkommen der Branntweinsteuer beträgt ca. 2 Milliarden EUR. Beim Verkauf der unter die Branntweinsteuer fallenden Getränke wird nochmals 19 % Umsatzsteuer erhoben.

zurück zum Wörterbuch