Grundsteuer

Die Grundsteuer ist eine Steuer, die auf das Eigentum an Grundstücken und deren Bebauung erhoben wird. Sie ist je nach Ortslage unterschiedlich hoch, da auf einen bundesweiten Einheitswert ein individueller Hebesatz der ansässigen Gemeinde hinzugerechnet wird. Hinzu kommt eine Unterscheidung nach Nutzungsart:
A) agrarische, land- und forstwirtschaftliche Grundstücke
B) bebaute bzw. bebaubare Grundstücke und Gebäude

Die Grundsteuer ist eine der ältesten Steuerarten. Ein deutschlandweit einheitliches Grundsteuerrecht gibt es aber erst seit 1938. Gesetzliche Grundlage der Grundsteuer ist in Deutschland das Grundsteuergesetz (GrStG).

zurück zum Wörterbuch