Kaffeesteuer

Die Kaffeesteuer ist eine Steuer, die auf Kaffee und auf in das Steuergebiet der Bundesrepublik Deutschland verbrachte kaffeehaltige Waren erhoben wird. Es handelt sich dabei um eine Verbrauchssteuer, da der Verbraucher mit der Steuer belastet wird. Alle Einnahmen aus der Kaffeesteuer gelangen in die Bundeskasse.

Die Höhe der Kaffeesteuer berechnet sich für Röstkaffee nach 2,19 Euro pro Kg und für löslichen Kaffee nach 4,78 Euro pro Kg. Die Kaffeesteuer ist im Kaffeesteuergesetz geregelt. Eine Geringfügigkeitsgrenze gibt es nicht, so dass der Verbraucher auch bei sehr kleinen Mengen, die er aus dem Ausland einführt, zollanmelde- und abgabepflichtig ist.

zurück zum Wörterbuch