Lohnsteuer

Die Lohnsteuer ist eine spezielle Form der Einkommensteuer. Sie wird ausschließlich auf Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit fällig (weisungsgebundener Arbeitnehmer als Lohnempfänger). Die Lohnsteuer ist in Deutschland als Quellensteuer ausgerichtet, d.h. sie wird direkt an der Quelle bezahlt (also vom Arbeitgeber entrichtet).

Früher wurde die Höhe der Lohnsteuer vom Arbeitgeber nach den Daten der Lohnsteuerkarte des Arbeitnehmers berechnet. Seit dem 1.1.2013 mit Einführung der ELStAM (Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale) richtet sich die Berechnung nach diesem elektronischen Verfahren. Hierbei sind die Steuerklassen, Kirchensteuermerkmale, Kinderfreibeträge u.ä. Daten des Arbeitnehmers festgelegt und werden zur Berechnung der Lohnsteuer herangezogen.

Am Ende eines Jahres kann der Arbeitgeber den Lohnsteuerjahresausgleich durchführen. Hierbei wird eine eventuelle Differenz zwischen der bereits bezahlten Steuer und der tatsächlich angefallenen Jahreslohnsteuer festgestellt und dem Arbeitnehmer erstattet.

zurück zum Wörterbuch