Vorsteuerabzug

Als Unternehmer bezahlt man beim Kauf von Gütern und Dienstleistungen in der Regel Umsatzsteuer. Diese Umsatzsteuer kann man sich im Rahmen des Vorsteuerabzugs vom Finanzamt erstatten lassen. Um die Umsatzsteuer auf bezahlte Dinge oder Dienste von der eingenommenen Umsatzsteuer abziehen zu dürfen, muss der Unternehmer aber vorsteuerabzugsberechtigt sein. Dies ist dann der Fall, wenn er selber Umsatzsteuer erheben darf. Als Kleinunternehmer (unter 17.500 EUR Jahresumsatz) kann man sich von der Umsatzsteuerpflicht befreien lassen. In diesem Fall wäre dann auch kein Vorsteuerabzug möglich.

zurück zum Wörterbuch